22.07.2010

Jäger töten jedes Jahr ca. 300.000 Katzen



300.000 Katzen werden nach Schätzungen verschiedener Organisationen Jahr für Jahr von Jägern in Fallen gefangen und/oder erschossen - gedeckt durch die Jagdgesetze. Auch das eben erst von SPD und FDP durchgewinkte modifizierte Landesjagdgesetz in Rheinland-Pfalz ändert daran nichts. Die Scheinargumentation für den Abschuss von Katzen reicht von "populationsgefährdend" für Singvögel bis zu "Bastardierung" von Wildkatzen. Alles Unsinn, wie seriöse wissenschaftliche Untersuchungen verdeutlichen. Heidrun Heidtke von http://www.witas.eu/ hat eine Ausarbeitung über dieses Thema geschrieben, welche mit den Argumenten der Jäger aufräumt. Lesen Sie den Aufsatz von Heidrun Heidtke hier.

Weitere Informationen zum Haustierabschuss finden Sie hier.

Online shoppen - online helfen

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten