28.07.2012

INTERVIEW: Waldbesitzer will Jäger von seinem Grundstück verbannen


Neue Westfälische

Bielefeld. Grundstückseigentümer müssen die Jagd auf ihrem Gelände nicht mehr dulden. Im Fall eines Anwalts und überzeugten Vegetariers aus Baden-Württemberg hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte geurteilt, mit der Jagdausübung werde der Schutz seines Eigentums verletzt. Auf dieses Urteil beruft sich jetzt der Senner Waldbesitzer Alexander von Spiegel. Im Gespräch mit Redakteurin Alexandra Buck von der Neuen Westfälischen erklärt der Jagdscheinbesitzer, warum er die Jagd heute grundsätzlich für überflüssig hält.

Herr von Spiegel, wer soll denn das Wild auf Ihren Ländereien hegen und pflegen, wenn Sie die Jäger verbannen?


Austritt aus der Jagdgenossenschaft? Lesen Sie hier wie Sie vorgehen können.
Jäger, raus aus meinem Wald!
Bild: www.FrecherFuchs.de

Online shoppen - online helfen

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten