24.07.2012

Widerruf zu Hartwig Fischer, Abschuss von Hunden und Katzen

Am 23.10.2011 haben wir behauptet, der neue Präsident des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV), Hartwig Fischer (MdB CDU), habe mit Steuermitteln eine Kampagne lanciert, welche den Jägern im Hinblick auf den Abschuss von Hunden und Katzen den Rücken stärken solle. Diese Behauptung ist falsch. Wir widerrufen sie hiermit.

Den ursprünglichen Artikel (um die strittige Passage gekürzt) finden Sie hier: "Der Jagd ein Gesicht geben - Über 200.000 Katzen und Hunde werden von Freizeitjägern getötet"

Wenn Sie uns unterstützen wollen, den sinnlosen Abschuss von Katzen und Hunden abzuschaffen, finden Sie Informationen hier.

Online shoppen - online helfen

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten