29.10.2013

Erschossene Haustiere - schießen, schaufeln, schweigen.

RTL hat sich des Themas Haustierabschuss angenommen und einen Beitrag „Justice – erschossene Haustiere“ dazu gedreht. Es kommen Menschen zu Wort, die ein Haustier durch Jäger verloren haben, ein Jäger-Anwalt und der Rechtsanwalt Dominik Storr, der bereits zahlreiche Haustierbesitzer rechtlich vertreten hat.



Jäger in Deutschland töten Jahr für Jahr viele Tausend Hunde und etwa 300.000 Katzen. Sie berufen sich dabei auf eine Jagdgesetzgebung die bezüglich des Abschusses von Hunden und Katzen auf ein Jagdgesetz aus dem Jahre 1848 zurückgeht und argumentieren, dass Katzen das ökologische Gleichgewicht stören indem sie Kaninchen wildern und Singvögel erbeuten. Tatsache ist aber, dass es keine wissenschaftlich haltbaren Belege dafür gibt, dass Katzen einen nachhaltigen Einfluss auf die Fauna haben. Dort, wo es die höchste Katzendichte gibt, nämlich in den Städten, gibt es auch die größte Artenvielfalt.

Sehen Sie hier den RTL-Beitrag Justice – erschossene Haustiere
Lesen Sie auch Müssen Jäger Katzen töten?





Online shoppen - online helfen

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten