• Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

© 2011 - 2019 Wildtierschutz Deutschland e.V.                          Impressum / Disclaimer / Datenschutz / Fotografen / Kontakt / Förderer

Wildtierschutz Deutschland e.V. ist beim Amtsgericht Mainz im Vereinsregister 40782 eingetragen. Der gemeinnützige Verein ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit (Steuernummer 08/667/0522/6, Finanzamt Bingen-Alzey). Spenden können steuerlich geltend werden. Wir arbeiten ohne Personalkosten!

Viele Jäger interpretieren den Auftrag der EU-Verordnung zu invasiven Arten wie dem Waschbären völlig falsch, wenn sie die Verordnung als Freibrief oder gar als rechtliche Verpflichtung zur unbeschränkten Jagd oder Tötung darstellen wollen.

Der Deutsche Jagdverband (DJV) fordert ein klares Bekenntnis von Politik und Naturschutzlobby zur Fallenjagd ... und verdreht die Fakten. Ohne Fallenjagd sei eine angeblich von EU-Seite geforderte effektive Reduzierung der Waschbärenbestände nicht möglich.

23.11.2018

Mehr als 90 Prozent seiner Nahrung sei pflanzlich. „Mit seiner verbleibenden räuberischen Lebensweise, die im Übrigen einen hohen Anteil an Insekten und Würmern beinhaltet, wirkt der Waschbär als Prädator trotz seiner nicht heimischen Herkunft nicht anders auf potenzie...

20.3.2018

Kaum ein anderes Tier wirkt schon auf Anhieb so sympathisch wie der Waschbär mit seiner lustigen „Panzerknacker-Maske“ und dem flauschigen, geringelten Schwanz.

17.11.2017

dem Deutschen Jagdverband, dem Hessischen Jagdverband und vielen Jägern in Hessen ist die von der Landesregierung Hessen vorgenommene Anpassung der Jagdzeiten an wissenschaftliche und ökologische Erkenntnisse ein Dorn im Auge. Deshalb ist diesen Organisationen auch jed...