top of page

Wolfslosung ist relativ leicht zu erkennen

Auflösung zum Vorweihnachtsrätsel - Tag 9

Gewinnerin unseres 9. Adventsrätsels ist Martina Koch aus Dinslaken - herzlichen Glückwunsch!  

 

Wer hat denn da auf die Straße gemacht?

 

Richtig! Das ist die Losung bzw. der Kot vom Wolf.

Gefunden und dokumentiert wurde er im Hünxer/Schermbecker Wald, die alte Heimat von Wölfin Gloria. Sie lebt dort im niederrheinischen Kreis Wesel seit 2018 und war er erste Wolf, der in Nordrhein-Westfalen ein Rudel gegründet hat. Weil sie häufiger hauptsächlich ungenügend geschützte  Weidetiere gerissen hat, bereitet das Umweltministerium NRW ihren Abschuss vor.

Eine Losung vom Wolf zu erkennen, ist meistens nicht schwer: Er platziert seine Hinterlassenschaften gern gut sichtbar auf Wald- und Feldwegen.

Wolfskacke Wolfslosung

Der wurstförmige Kot ist etwa 20cm lang und hat am Ende eine gedrehte Spitze. Ganz typisch ist sein Inhalt: Haare und Knochenstücke seiner Beute.

Ein Wolf ernährt sich übrigens zu über 90 Prozent von Reh-, Rot- und Schwarzwild. Dies ergab eine Analyse von über 2000 Kotproben. Haus- und Nutztiere reißt er dort häufiger, wo diese nicht ausreichend geschützt werden. 

Mehr über Wölfe in Deutschland

Wolf im Gehege
Wolfslosung Suittenpointner.JPG

Bilder: Dr. Martin Steverding, Stefan Suittenpointner (Losung unten)

bottom of page