• Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

© 2011 - 2019 Wildtierschutz Deutschland e.V.                          Impressum / Disclaimer / Datenschutz / Fotografen / Kontakt / Förderer

Wildtierschutz Deutschland e.V. ist beim Amtsgericht Mainz im Vereinsregister 40782 eingetragen. Der gemeinnützige Verein ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit (Steuernummer 08/667/0522/6, Finanzamt Bingen-Alzey). Spenden können steuerlich geltend werden. Wir arbeiten ohne Personalkosten!

Marder im Winter

Ich habe mich gerade spontan gefragt, ob Marder - sie tauchen in unregelmäßigen Abständen bei mir auf - im Winter Unterstützung brauchen. Dabei habe ich gar nicht daran gedacht, dass in der Natur immer wieder auch Jungtiere plötzlich alleine sind- vollkommen hilflos und alleine nicht lebensfähig. Deshalb habe ich das einfach mal in Google eingetippt.

Da ich vor einiger Zeit in einem Holzhaufen in unmittelbarer Nähe meines Hauses eine ganze Marderfamilie beobachten konnte, weiß ich, dass sie sehr lebhaft, neugierig und immer in Bewegung sind.

Ihr Verhalten ist dem der Eichhörnchen sehr ähnlich. Ich weiß auch, dass sie am Auto Schaden anrichten können. Das tun sie nach meinen Erfahrungen aber normalerweise nicht. Wo eine Marderfamilie lebt, traut sich kein anderer Marder hin. Der kriegt sofort Prügel.

Deshalb ist der warme Motorraum Ihres Autos im Normalfall einfach nur eine warme Unterkunft, in der man sich aufwärmen und trocknen kann. Wenn da aber bereits ein fremder Marder seinen Geruch verbreitet hat, beißt jeder andere Marder vor Wut um sich, und zwar in Alles, was weich ist. Das ist dann eben das Gummi der Schläuche und Kabel. Ich habe in den 20 Jahren, die ich jetzt direkt am Waldrand wohne, nur einmal ein durchgebissenes Kabel gehabt. Besucher unter meiner Motorhaube habe ich allerdings regelmäßig--- ohne Schaden. Deshalb denke ich, dass Marder einen viel schlechteren Ruf haben, als sie verdienen.

Ich habe deshalb spontan gespendet und ich hoffe, dass Sie es auch tun. Jeder Euro hilft.

 Marder sind lebhaft, neugierig und immer in Bewegung. Bild: Detlef Hinrichs

 

Deshalb ist der warme Motorraum Ihres Autos im Normalfall einfach nur eine warme Unterkunft, in der man sich aufwärmen und trocknen kann. Wenn da aber bereits ein fremder Marder seinen Geruch verbreitet hat, beißt jeder andere Marder vor Wut um sich, und zwar in Alles, was weich ist. Das ist dann eben das Gummi der Schläuche und Kabel. Ich habe in den 20 Jahren, die ich jetzt direkt am Waldrand wohne, nur einmal ein durchgebissenes Kabel gehabt. Besucher unter meiner Motorhaube habe ich allerdings regelmäßig--- ohne Schaden. Deshalb denke ich, dass Marder einen viel schlechteren Ruf haben, als sie verdienen.

Ich habe deshalb spontan gespendet und ich hoffe, dass Sie es auch tun. Jeder Euro hilft.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Bambi kann sich nicht sicher sein, dass seine Mutter den Herbst noch überlebt

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge