• Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

© 2011 - 2019 Wildtierschutz Deutschland e.V.                          Impressum / Disclaimer / Datenschutz / Fotografen / Kontakt / Förderer

Wildtierschutz Deutschland e.V. ist beim Amtsgericht Mainz im Vereinsregister 40782 eingetragen. Der gemeinnützige Verein ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit (Steuernummer 08/667/0522/6, Finanzamt Bingen-Alzey). Spenden können steuerlich geltend werden. Wir arbeiten ohne Personalkosten!

3.11.2019

Das Projekt Fellwechsel des Deutschen Jagdverbands ist wohl doch nicht mehr als Augenwischerei. Nur 1,2 Prozent der getöteten Tiere werden verwertet. Geringe Nachfrage nach Pelzprodukten und schlechte Qualität der zur Verfügung gestellten Tiere machen das mit öffentlic...

11.10.2019

Aus dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Wolfsjagd in Finnland ergeben sich wertvolle Hinweise für die in Deutschland aktuell geführte Diskussion um das Zweite Änderungsgesetz zum BNatSchG, das die Bundesregierung demnächst verabschieden will.

2.10.2019

In Deutschland werden jedes Jahr über sechs Millionen Tiere im Rahmen der Jagd getötet. Wir gehen davon aus, dass etwa 20 Prozent davon, also 1,2 Mio Wildtiere, nicht ohne länger anhaltende Schmerzen umkommen - weil nicht sicher getroffen wird, weil Hundemeuten Massake...

30.9.2019

Wotsch hat sein Leben der Koexistenz von Mensch und Natur gewidmet, dem Überwinden von unnötigen Gräben zwischen Jägern, Landwirten, Naturschützern und anderen Interessengruppen, die sich der Natur auf die ein oder andere Weise verbunden fühlen.

28.9.2019

Wildtierschutz Deutschland e.V. und das Aktionsbündnis Fuchs, ein Zusammenschluss von über 60 Tier- und Naturschutzorganisationen, weisen anlässlich des Welt-Tollwuttages am 28. September darauf hin, dass bereits seit vielen Jahren keine Tollwutgefahr mehr von Füchsen...

15.9.2019

Auf Initiative des Freizeitjägerverbands wurde in NRW im parlamentarischen Verfahren, d.h. ohne Anhörung von Experten, die ganzjährige Wildschweinjagd mit Hunden zugelassen. Diese auf Tierquälerei hinauslaufende Jagd war bisher wenigstens noch von Mitte Januar bis Ende...